Ist eine jährliche Wartung sinnvoll?

  • Mit der optimalen Brennereinstellung und einer regelmäßigen Kesselreinigung sparen Sie erheblich an Heizkosten. Ohne eine fachmännische Wartung Ihrer Heizgeräte, wird Ihr Brennstoffverbrauch unnötig Jahr für Jahr steigen.

  • So sichern Sie Ihrer Heizungsanlage eine lange Lebensdauer mit zuverlässiger Heizleistung.

  • Sie tragen dazu bei, die Emissionswerte so gering wie möglich zu halten und unsere Umwelt so wenig wie nötig zu belasten.

  • Nur so erhalten Sie etwaige Garantieansprüche oder Kulanzregelungen.

Wer darf die Wartung durchführen?

  • Es ist zu empfehlen, dass Fachpersonal oder speziell geschulte Servicetechniker die Wartung durchführen. Auch ein klassischer Heizungsbauer kann die Wartung vornehmen, aber die Erfahrung zeigt, dass ein Spezialist die bessere Wahl ist, da er sich durch einen außerordentlichen Erfahrungsschatz auszeichnet.

Wann ist die "beste Zeit" für eine Wartung?

  • Für Sie ist es völlig unrelevant zu welchem Zeitpunk im Jahr die Wartung durchgeführt wird.

    Ausschlaggebend ist vielmehr die regelmäßige Wartung der Anlage, die 1 mal jährlich im 12-monats Rhythmus stattfinden sollte.

Wie lange dauert so eine Wartung?

  • Die Zeit für eine routinemäßige Wartung an Kleinanlagen bis ca. 100 kW beträgt ca. 1,5 h – 2,5 h.

Was kann passieren wenn ich die jährliche Wartung auslasse?

  • Bei andauernder Verschmutzung und Laufzeit bedingter Abnutzung, wird bei Vernachlässigung der Wartung, die Stör- und Reparaturanfälligkeit der Geräte provoziert. Zusätzlich kann ein bestehender Garantieanspruch verfallen.

Wie oft sollte eine Wartung erfolgen?

  • Gemäß §11 EnEV 2009 (Energiesparverordnung für Gebäude) hat der Betreiber die Pflicht, die Anlage regelmäßig warten zu lassen um eine zuverlässige und sichere Funktion des Gerätes zu gewährleisten.

    Das Wartungsintervall bei Öl- und Gasgeräten beträgt einmal jährlich, ist jedoch primär abhängig von den Betriebsstunden der Anlage. Bei überdurchschnittlich langen Laufzeiten kann eine Wartung auch früher erforderlich sein.
    Die Wartung ist unabhängig von der Abgasmessung des Schornsteinfegers.

Was ist, wenn mein Gerät trotz regelmäßiger Wartung einen Defekt oder eine Störung aufweist?

  • Ein Defekt oder eine Störung kann natürlich auftreten, aber durch regelmäßige Wartung des Geräts kann das Risiko eines Störfalls deutlich verringert werden.

Was passiert wenn ich einmal den Wartungstermin verpasse?

  • Wenn Sie einmalig einen Termin verpassen ist das nicht so schlimm, erst bei wiederholtem Versäumnis werden die anfallenden Kosten dafür berechnet.

Was ist der Unterschied zwischen dem Werkskundendienst, der Servicestelle und der Kundendienststelle?

  • Werkskundendienst:   Hier tritt unsere Firma im Namen der Hersteller auf, mit denen wir im Vertragsverhältnis stehen.

  • Kundendienststelle:    Hier warten und reparieren wir Geräte von Herstellern die ihr Kerngeschäft verändert haben oder nicht mehr am Markt sind.

  • Servicestelle:   Umfasst alle verbleibenden Hersteller für die wir durch jahrelange Erfahrung und nötiges Know How Wartungen und Reparaturen durchführen können.